Dem Herrn Paulsen sein Kiosk
Freitag, 21. August 2009
Album-Tipp: Jaqee "Kokoo Girl"


Das war also leider sauber nix mit dem neuen Jan Delay Album, zitiert sei an dieser Stelle Sir Peter der in einer Mail an mich treffend analysierte: “…zu James-Lastig und zu falcoresque“.

Für Freunde der gepflegten Unterhaltungsmusik mit Bläsersätzen und Wumms habe ich ein wunderschönes Album entdeckt, mehr als ein Trostpflaster, ein Meisterwerk. Mit "Kokoo Girl" legt die in Schweden lebende Sängerin Jaqee bereits Ihr viertes Album vor und die gebürtige Uganderin kann einfach alles: Blues, Reggae, Funk, Soul, Swing. “To do what I want in a particular moment is my motivation. I like to express myself in all kind of sounds.”



Als Inspiration nennt Jaqee Kolleginnen wie Karen Dalton, Nina Simone und die großartige Betty Davis und das hört man, ebenso wie eine große Liebe zum One Drop und majestätischen Posaunen. Große Klasse!

"Kokoo Girl" ist auf dem Kölner Label Rootdown Records erscheinen, Produzent Teka sorgte für den satten Sound.

Auf jaqee.com finden sich neben Videos und Photos ein Megamix des Albums zum reinhören und kennen lernen.

www.jaqee.com
www.myspace.com
www.rootdown-records.com